Uniportale VATS Segment-6-Resektion rechts

  1. Zugang Uniportale-VATS rechts

    Zugang Uniportale-VATS rechts

    Inzision von etwa 4 cm Länge im Bereich der vorderen Axillarlinie am Oberrand der 5. Rippe um in den darüber liegenden 4. Interkostalraum zu gelangen. Als Orientierung ist hier oft eine gedachte Linie von der Schulterblattspitze zur Mamille hilfreich. Durchtrennen der Subkutis auf der Rippe mit dem Monopolarmesser. Anschließend schrittweise Präparation der Interkostalmuskulatur mit dem Monopolarmesser. Das Eröffnen der Pleura erfolgt stumpf digital. Austasten der Thoraxwand auf Verwachsungen und Einsetzen einer Wundschutzfolie.

  2. Exploration des Thorax und Präparation des Ligamentum pulmonale

    Video
    Exploration des Thorax und Präparation des Ligamentum pulmonale

    Zunächst erfolgt die Exploration des Thorax auf makroskopisch suspekte Läsionen und Verwachsungen. Anschließend wird die Präparation des Ligamentum pulmonale zur Mobilisation der Lunge begonnen. Erweiterung der Präparation nach kranial, paraösophageal am dorsalen Hilus. Hierbei werden die Lymphknoten der Station 8 und 9 (nach IALSC = International Association for the Study of Lung Cancer) entfernt.

  3. Präparation des Interlobiums zwischen Ober-, Mittel- und Unterlappen

    Video
    Präparation des Interlobiums zwischen Ober-, Mittel- und Unterlappen

    Vorsichtiges Eröffnen der interlobären Pleura viszeralis und Darstellung der Pars interlobaris der Pulmonalarterie.

  4. Präparation der Pulmonalarterie mit Darstellung der Segmentarterie A6

    Video
    Präparation der Pulmonalarterie mit Darstellung der Segmentarterie A6

    In Vorbereitung auf die Resektion der Segmentarterie A6 mit dem Klammernahtgerät und zur eindeutigen Identifikation wird die perivaskuläre Schicht der Pars interlobaris der Pulmonalarterie vorsichtig eröffnet. Die interlobären Lymphknoten (Station 11 nach IALSC) sollten komplett reseziert werden.

  5. Absetzen der Segmentarterie A6

    Video
    Absetzen der Segmentarterie A6

    Die Segmentarterie A6 wird stumpf präpariert und mittels Overholt-Klemme umfahren. Das Absetzen der Arterie erfolgt mittels endoskopischem Klammernahtgerät. Es ist essenziell, die Arterie komplett freigelegt zu haben, bevor das Klammernahtgerät eingeführt wird, da ansonsten erhöhte Verletzungs- und Blutungsgefahr besteht.

    Hinweis:

    • Bei schmalkalibrigen Gefäßen ist neben einer ausreichenden Dissektion auch ein „Curved-Tip“-Magazin des Klammernahtgeräts hilfreich.
    • Situativ kann die Präparation und Einführen des Klammernahtgeräts auch durch Anzügeln des Gefäßes vereinfacht werden.
    • Die Gefäße auf Segmentebene können alternativ auch sicher mit TitanClips verschlossen werden.
Darstellung und Absetzen des Segmentbronchus B6

Dorsal des Stumpfes der A6 kommt nun der Segmentbronchus B6 zur Darstellung. Dieser wird teils scha

Activate now and continue learning straight away.

Single Access

Activation of this course for 3 days.

€4.99 inclusive VAT

Most popular offer

webop - Savings Flex

Combine our learning modules flexibly and save up to 50%.

from €3.29 / module

€39.50 / yearly payment

price overview

thorax surgery

Unlock all courses in this module.

€7.42 / month

€89.00 / yearly payment